Häufig gestellte Fragen

Platzhalter-Bild

Was genau  passiert beim  ersten  Termin?

Beim ersten Termin liegt der Schwerpunkt auf der Erhebung einer genauen Anamnese (= Vorgeschichte des Erkrankten). Dabei werden Sie als Patient in Ihrer Ganzheitlichkeit betrachtet und nicht nur Ihr aktuell bestehendes Symptom. Hilfreich ist es, wenn Sie bereits zu diesem Termin Ihre medizinischen Unterlagen mitbringen, um die gezielte Befragung zu unterstützen. (Befunde, Blutbildergebnisse, Allergie- / Impfpass, Medikamenten-Einnahmeliste…)

Eine ausführliche Anamnese nimmt ca. eine Stunde in Anspruch, auch hier werde ich immer eingehend Ihre Fragen beantworten.

Anschließend erfolgt eine körperliche Untersuchung. Diese Untersuchung kann sich zusammensetzen aus einer klinischen (schulmedizinisch-klassischen) und alternativer Untersuchung.

Selbstverständlich stehe ich jedem Patienten zu einem Vorgespräch nach vereinbartem Termin zur Verfügung. Dort haben Sie die Möglichkeit, gezielt Fragen bezüglich der Behandlungsmöglichkeiten zu stellen. In diesem Vorgespräch erhalten Sie ebenfalls Angaben über die für Sie individuell erarbeitete Therapieform, deren Zeitaufwand, sowie die Aufstellung der Kosten, damit sowohl der zeitliche als auch der finanzielle Aspekt für Sie als Patienten transparent ist. 

 

Welche Kosten entstehen ?

Grundsätzlich ist der Heilpraktiker in seiner Preisgestaltung frei. Im Allgemeinen orientieren sich die Kosten an das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker von 1985 (GebüH) . Die Abrechnung nach diesem Gebührenverzeichnis können Sie bei Ihrer privaten Zusatzversicherung zur (teilweisen) Erstattung einreichen.

Übernimmt meine GESETZLICHE Krankenkasse die Kosten für die Behandlung ?

Die Kosten für Heilpraktiker werden von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Übernimmt meine private Krankenkasse die Kosten für die Heilpraktikerbehandlung ?

Die Privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für den Heilpraktiker je nach Versicherungsvertrag und AGBs der jeweiligen Gesellschaft. Bitte lesen Sie sich im Zweifelsfall Ihren Versicherungsvertrag genau durch oder informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter bzw. dem Versicherungsvertreter.
Als Mitglied einer Privaten Krankenversicherung können Sie - falls gewünscht - vor Antritt einer Behandlung einen Kostenvoranschlag zur Vorlage bei Ihrem Sachbearbeiter erhalten.

Ich bin Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse, habe aber eine private Zusatzversicherung für Krankheitskosten abgeschlossen.

Die Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten je nach Versicherungsvertrag und AGBs der jeweiligen Gesellschaft.

Wie viele Behandlungen brauche ich?

Im Schnitt umfasst eine Behandlungsreihe ca. 10 Termine.

Die Dauer und die Anzahl der nötigen Behandlungen hängt allerdings von vielen Einzelfaktoren ab, wie Dauer und Art der Erkrankung und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten.

Muss ich dann  meine Medikamente vom Arzt absetzen?
Nein. Dies ist eine häufige Vermutung. Zunächst einmal schauen wir uns gemeinsam alle Ihre Medikamente ganz genau an. Es ist ausgesprochen selten, dass unsere Präparate die Ihres Arztes behindern würden. Die Behandlungen vertragen sich mit den meisten anderen medizinischen Therapien. Im Einzelfall bleibt im Gespräch zu klären, ob es Probleme geben könnte.

Benötige  ich einen Termin ?

Ich führe eine Bestellpraxis, d.h. die Sprechstunden können variieren. Auf diese Art wird eine ruhige Atmosphäre mit genügend Zeit für Ihre Behandlung gewährleistet. Längere Wartezeiten  werden vermieden.

Sie erreichen mich unter der Telefonnummer 06831- 966 93 96,

Montags bis Samstags zwischen  9.00 und 18.00 Uhr

Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, informieren Sie mich bitte darüber per Telefon, damit vielleicht ein anderer Patient diesen Termin nutzen kann.

Meine Arbeit umfasst neben der direkten Behandlung von Patienten ein weites Spektrum von  Tätigkeiten, die mit der Praxis  zusammenhängen. Beispielsweise bin ich freiberuflich als Dozentin bei der Mercurius-Heilpraktikerschule tätig und halte Vorträge für medizinisch Interessierte bei verschiedenen Bildungsträgern. Diese Termine werden dann entsprechend koordiniert.
 

Gibt es auch eine Telefonsprechstunde?

Bei Patienten, die sich aktuell in Behandlung befinden und zwischen zwei Terminen eine Frage haben, ist telefonische Beratung  möglich.
Bedenken Sie aber bitte, dass diese Auskünfte juristisch unverbindlich sind und Auskünfte zu Behandlungsweisen etc., z.B. von Ärzten und Kliniken sowie  eine notwendige Konsultation nicht ersetzen.

 

[Home] [Praxis] [Kontakt] [Leistungen] [Persönliches] [Fragen] [Links] [Impressum]